Rekord bei Teilnehmeranzahl: …niemand.

Der Mai startete dieses Jahr mit… (ÜBERRASCHUNG)… dem ersten Mai. Das Datum war der Startschuss für die Single-Männer, einen Mai Baum vor das Haus der Angehimmelten aufzustellen. Während mir diese Tradition des Mai-Baumes (die es auch in Deutschland geben soll) Zuhause nie aufgefallen ist, war sie hier nicht zu übersehen. Man sieht jetzt, Mitte Juni, noch an vielen Häusern so einen Baum stehen. Rekord bei Teilnehmeranzahl: …niemand. weiterlesen

Ein etwas gekürzter Jugendgottesdienst -Adrian

Nach fast neun Monaten in der Slowakei meinten unsere Chefs, dass es für Florian und mich Zeit wäre, obligatorisch den Monatlichen Jugendgottesdienst im Klub Garaz zu leiten. Dies hatten sowohl ich als auch Florian etwas verdrängt. Es gibt nämlich die Tradition, dass jeder Freiwilligen Jahrgang einmal den Jugendgottesdienst mit dem Namen SOM auf Slowakisch moderieren muss. Ein etwas gekürzter Jugendgottesdienst -Adrian weiterlesen

Der April – jetzt bleiben noch 3 Monate (Katrin)

Der April ist schon lange zuende. Das heisst, es wird mal wieder Zeit, etwas von mir hören zu lassen. So langsam ist auch der 8. Monat meines Freiwilligendienstes zu Ende. Kaum zu glauben, wie schnell das schon wieder ging. Gefühlt habe ich gestern noch Weihnachten gefeiert, dabei ist jetzt Ostern sogar schon vorbei.

Der April – jetzt bleiben noch 3 Monate (Katrin) weiterlesen

Eine lange/kurze Reise (Adrian)

Seit dem letzten Blog ist nun wieder einiges an Zeit vergangen und es ist mal wieder Zeit das ich mich melde. Kurz nachdem Florian seinen Blog Eintrag geschrieben hatte fand das so genannte mid-term Meeting statt. Dabei treffen sich alle Freiwilligen in der Slowakei die von dem Erasmus plus Programm unterstützt werden. Dort treffen unterschiedliche Nationalitäten aufeinander, was aber nichts daran ändert, dass die Atmosphäre sehr gut ist. Die Reise zu diesem Seminar war allerdings eine Tortur erster Güte Klasse. Eine lange/kurze Reise (Adrian) weiterlesen

Meine Mutter kocht besser als deine! (Nils)

,,Ungläubig starre ich aus dem Fenster. Es schneit. Obwohl der Schnee schon seit zwei Wochen weg ist. Die letzten Tage hatte der Frühling angefangen, den Winter abzulösen. Nur noch die Berge blieben noch von Schnee bedeckt. Eigentlich…“

Meine Mutter kocht besser als deine! (Nils) weiterlesen

,,na ľade“- Vorsicht! Rutschgefahr! (Nils)

,,Fraktura!“ So der Kommentar der Schwester zum Röntgenbild. Was das hieß, wusste ich nicht so ganz, aber als sie die Unterseite meines Armes eingipste, dämmerte es mir lansam… Um dem noch eins drauf zusetzen, bekamen wir 20 cm Neuschnee und am Wochenende sollte noch eine Ski-Freizeit stattfinden. Das Timing hätte besser sein können.

,,na ľade“- Vorsicht! Rutschgefahr! (Nils) weiterlesen