Von kreativitätsfördernder Sprachlosigkeit – eine Woche in Povazska Bystricam(von Nils Kihm)

,,Krankenschwestern haben einen schweren Job – sie müssen sexuelle Belästigungen von alten Rentnern tolerieren.“ ,,Die Nachbarin sieht schön aus, der Vater verliebt sich und dann haben sie Stiefkinder.“

Dies waren nur einige der Ideen und Entgleisungen, die wir von Schülern in der Handelsakademie in Považska Bystrica zu hören bekamen. Es sind aber auch einige ,,Kunstwerke´´ entstanden… Von kreativitätsfördernder Sprachlosigkeit – eine Woche in Povazska Bystricam(von Nils Kihm) weiterlesen

Den Nikolaus gibt`s wirklich! – Katrin

 

Es ist Dezember, es ist kalt, es schneit. Das wollten wir nicht nur von drinnen beobachten. Deshalb haben Flo, Nils und ich entschlossen, 2 Tage, vom 5. bis zum 6.12. in der Mala Fatra wandern zu gehen. Wir haben uns auf eine Route geeinigt, ein Zimmer in einer Berghütte reserviert, Züge rausgesucht. Auf jeden Fall war alles für den Trip geplant, damit dieser Plan am nächsten Morgen natürlich kein bisschen funktioniert. Den Nikolaus gibt`s wirklich! – Katrin weiterlesen

+++Schweinerei: Schlacht- und Trinkfest in Luky?!?+++ (von Nils Kihm)

,,Es braucht sechs Männer, um es still zu halten. Ein Klicken, die Patrone ist im Kopf, jetzt wird auch schon die Kehle aufgeschnitten! Blut strömt aus, wird aufgefangen, noch zuckt es, während es dahinrafft. Jetzt ist es tot, die Männer verschnaufen. Nun wird es enthaart und aufgehangen, es geht an den Kopf. Sobald das Genick geknackt hat, wird die erste Runde Slivovica* vorbereitet- Kopf ist ab, nun wird ausgeschenkt: Na zdravie**!“ +++Schweinerei: Schlacht- und Trinkfest in Luky?!?+++ (von Nils Kihm) weiterlesen

Alles palletti bei uns -(Adrian)

Ein herzliches Dobry Den an alle, dass heißt so viel wie guten Tag.

Seit dem letzten Blogeintrag ist nun einiges an Zeit vergangen, also ist es mal wieder Zeit ein Lebenszeichen aus Dolny Kubin zu senden. Diese Zeitliche Verzögerung hat aber einen guten Grund, den so langsam kommt hier in DK ein gewisser alltags Rythmus zum Vorschein. Das Wort „Alltagsrythmus“ ist aber mit Vorsicht zu genießen, denn normalerweise ist damit nur der Klub am Freitag + Samstag und das wöchentliche Meeting am Mittwoch gemeint. Genau das macht die Arbeit hier aber so interessant und abwechslungsreich. Alles palletti bei uns -(Adrian) weiterlesen

Deutschlandtrip und Seminar – Katrin

Wie Nils schon geschrieben hat, waren wir für eine kurze Zeit in Deutschland. Am 05.10. sind wir vier mit dem Auto Richtung Nord-Deutschland gefahren. Zumindest für mich als Mit-90-auf-der-Rechten-Spur-Fahrer war die Fahrt schon die erste Hürde. Aber Autobahn fahren ist doch nicht so schwer. Da muss man wenigstens nicht parken.

Deutschlandtrip und Seminar – Katrin weiterlesen

+++Brokkoli oder Broccoli?: Deutsche lernen endlich Deutsch!+++ (von Nils Kihm)

+++Lazy pod Makytou: Polizei kontrolliert Haus, wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen+++

+++Broccoli oder Brokkoli? Deutsche lernen endlich Deutsch!+++ +++Brokkoli oder Broccoli?: Deutsche lernen endlich Deutsch!+++ (von Nils Kihm) weiterlesen

+++Neuer Lebensmittelskandal?- Schinken eventuell kein Fleisch!+++ (von Nils Kihm)

+++Polizei kontrolliert Autos, wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen+++

+++Lebensmittelskandal? – Schinken eventuell kein Fleisch!!!+++

+++Gute Nachricht: Team Puchov nun endlich vollständig einsatzbereit!+++ +++Neuer Lebensmittelskandal?- Schinken eventuell kein Fleisch!+++ (von Nils Kihm) weiterlesen

Die ersten Tage in der Slowakei (von Katrin)

Für mich ging es am 31. August schon los, allerdings erstmal für ein bisschen Sightseeing nach Wien. Am 2. September bin ich dann abends mit dem Zug an meinem richtigen Ziel angekommen. Miro, mein Chef, hat mich vom Bahnhof in Puchov abgeholt und ich habe am selben Abend noch meine Kollegen und Mitbewohner Viki (aus Weissrussland) und Jacob (aus der USA) kennengelernt.

Die ersten Tage in der Slowakei (von Katrin) weiterlesen

Ist das hier wirklich Dolny Kubin?! -Adrian

Direkt zur Ankunft kam die erste Fragen auf: „Ist das hier wirklich Dolny Kubin?“ Auf jeden Fall dachte sich Florian und stieg schon mal eine Station früher aus als geplant, doch ein aufmerksamer Schaffner wies ihn darauf hin, dass er noch eine Haltestelle weiter fahren müsse.  Ich selber kam mit dem Auto und war erst mal skeptisch, auf dem Weg nach Dolny Kubin wurden die Straßen immer schlechter, welche sich aber in bei Ortsbeginn doch zu meinem Glück besserten. Mein erster Eindruck war, dass die Slowakei rein Landschaftlich betrachtet doch

Ist das hier wirklich Dolny Kubin?! -Adrian weiterlesen