Der April – jetzt bleiben noch 3 Monate (Katrin)

Der April ist schon lange zuende. Das heisst, es wird mal wieder Zeit, etwas von mir hören zu lassen. So langsam ist auch der 8. Monat meines Freiwilligendienstes zu Ende. Kaum zu glauben, wie schnell das schon wieder ging. Gefühlt habe ich gestern noch Weihnachten gefeiert, dabei ist jetzt Ostern sogar schon vorbei.

Der April – jetzt bleiben noch 3 Monate (Katrin) weiterlesen

Meine Mutter kocht besser als deine! (Nils)

,,Ungläubig starre ich aus dem Fenster. Es schneit. Obwohl der Schnee schon seit zwei Wochen weg ist. Die letzten Tage hatte der Frühling angefangen, den Winter abzulösen. Nur noch die Berge blieben noch von Schnee bedeckt. Eigentlich…“

Meine Mutter kocht besser als deine! (Nils) weiterlesen

,,na ľade“- Vorsicht! Rutschgefahr! (Nils)

,,Fraktura!“ So der Kommentar der Schwester zum Röntgenbild. Was das hieß, wusste ich nicht so ganz, aber als sie die Unterseite meines Armes eingipste, dämmerte es mir lansam… Um dem noch eins drauf zusetzen, bekamen wir 20 cm Neuschnee und am Wochenende sollte noch eine Ski-Freizeit stattfinden. Das Timing hätte besser sein können.

,,na ľade“- Vorsicht! Rutschgefahr! (Nils) weiterlesen

Wochenende gibt´s dann halt später… (Katrin)

Es ist wieder Zeit für einen neuen Eintrag. Der Februar ist schon wieder vorbei und vor allem über die erste Hälfte dieses Monats gibt es einiges zu berichten.

Ich habe den Februar mit einem Sprachkurs in Dolny Kubín begonnen. Flo und Adrian hatten mich eingeladen, sie bei ihrem Deutschkurs in dem Gymnasium dort zu unterstützen. Die Jungs hatten alles schon sehr gut vorbereitet, daher bin ich nur hier und da mal für Spiele etc. eingesprungen. Alles in allem war das Ganze eine ähnliche Geschichte, wie bei dem Sprachkurs von Nils und mir im Dezember in Povaska Bystrica. Wochenende gibt´s dann halt später… (Katrin) weiterlesen

Von kreativitätsfördernder Sprachlosigkeit – eine Woche in Povazska Bystrica (Nils)

,,Krankenschwestern haben einen schweren Job – sie müssen sexuelle Belästigungen von alten Rentnern tolerieren.“ ,,Die Nachbarin sieht schön aus, der Vater verliebt sich und dann haben sie Stiefkinder.“

Dies waren nur einige der Ideen und Entgleisungen, die wir von Schülern in der Handelsakademie in Považska Bystrica zu hören bekamen. Es sind aber auch einige ,,Kunstwerke´´ entstanden… Von kreativitätsfördernder Sprachlosigkeit – eine Woche in Povazska Bystrica (Nils) weiterlesen